Fassung vom 2004-01-03. 2004-01-03
authorBernd Gramlich <bernd@tenuki.de>
Tue, 6 Jan 2004 23:00:00 +0000 (00:00 +0100)
committerThomas Hochstein <thh@inter.net>
Sun, 11 Sep 2011 11:26:57 +0000 (13:26 +0200)
dan-glossar

index 9b3ff61..099d8d4 100644 (file)
@@ -1,7 +1,6 @@
 Archive-name: de-admin/dan-glossar
 Posting-frequency: weekly
-Last-modified: 2003-01-04
-URL: http://www.tmt.de/~gramlich/dan-glossar
+Last-modified: 2004-01-03
 URL: http://www.tmt.de/~gramlich/dan-glossar.html
 URL: http://www.kirchwitz.de/~amk/dai/dan-glossar
 
@@ -256,9 +255,9 @@ dcsa
    /Reorganisation/. Ursache des Mißlingens war ein komplizierter
    /Wahlschein/, der nicht gegen das letztlich entstandene unliebsame
    /Result/ abgesichert war. Die Einzelheiten hierzu sind auf
-   http://home.t-online.de/home/micha-wr/hamster/history/history.htm
-   dokumentiert. Dieses /Verfahren/ gilt wegen seiner langen Dauer, des
-   damit einhergegangenen Umzugs von /Traffic/ nach /hamster.*/ und des
+   http://hamster.arcornews.de/micha/history/history.htm dokumentiert.
+   Dieses /Verfahren/ gilt wegen seiner langen Dauer, des damit
+   einhergegangenen Umzugs von /Traffic/ nach /hamster.*/ und des
    letztlich entstandenen /Schlamassels/ als abschreckendes Beispiel.
 
 de.*
@@ -424,8 +423,8 @@ Gruppenname
    http://www.dana.de/mod/newsgroup-namen.html und im /dana-Manual/.
 
    Gruppennamen werden in der /Diskussion/ häufig abgekürzt. Auf
-   http://www.myipv6.de/usenet/ng-abkuerzungen.txt steht, wie solche
-   Abkürzungen im allgemeinen aussehen.
+   http://purl.net/stefan_ram/pub/usenet_gruppenkuerzel_de steht, wie
+   solche Abkürzungen im allgemeinen aussehen.
 
 GVV (= German Volunteer Votetakers, Pl.)
    sind ein Kreis erfahrener /dang-Regulars/, die meist gern bereit
@@ -522,10 +521,10 @@ L
    einen /rmgroup/ mit starker Verspätung oder nie ausführen, besteht
    immer die Gefahr, daß dort eine /Gruppenleiche/ zurückbleibt. Um
    dies zu vermeiden, werden Gruppen in /de.*/ niemals /auf Verdacht/
-   eingerichtet und noch viel zögerlicher gelöscht. Anlaß zur Löschung
-   einer Gruppe besteht im allgemeinen erst, wenn der /Traffic/
-   dauerhaft ausnehmend niedrig ist, oft tagelang ganz ausbleibt
-   und wenn Fragen in der Gruppe nicht mehr beantwortet werden.
+   eingerichtet und noch viel zögerlicher gelöscht. Meistens denkt man
+   erst dann über eine Löschung nach, wenn der /Traffic/ dauerhaft
+   ausnehmend niedrig ist, oft tagelang ganz ausbleibt und wenn Fragen
+   in der Gruppe nicht mehr beantwortet werden.
 
 Low-Traffic-Gruppe
    nennt man eine Gruppe, deren /Traffic/ weniger als etwa 5 Artikel
@@ -770,7 +769,9 @@ rejecten (engl. "to reject")
 Rekord
    ist ein /Result/, welches klarer oder knapper als alle bisherigen in
    der Geschichte von /dan*/ ist. Eine Aufstellung der Rekorde ist auf
-   http://usenet.babylonsounds.com/rekorde.html zu finden.
+   http://usenet.babylonsounds.com/rekorde.html zu finden. Eine
+   ähnliche Liste für /Neu-/ und /Nachwahlen/ zur /dana-Moderation/
+   steht auf http://www.kottenhahn.com/usenet/modwahl-rekorde.html .
 
 Reorganisation
    nennt man die Umgestaltung einer oder mehrerer /Unterhierarchien/.
@@ -1016,6 +1017,17 @@ Trafficnachweis
    zu achten, daß die einzelnen Gruppen weder ausnehmend wenig noch
    unangemessen viel /Traffic/ enthalten.
 
+Übertragungsverbot
+   nennt man die Bestimmung der /Einrichtungsregeln/, daß eine Stimme
+   nur für genau den Vorschlag gilt, für welchen sie abgegeben wurde.
+   Das heißt, daß Stimmen für oder gegen eine bestimmte Gruppe nicht
+   gleichzeitig auch Änderungen an anderen Gruppen bewirken sollen.
+
+   Manchmal kann es sinnvoll sein, von diesem Verbot durch eine
+   /weitere Regel/ eine Ausnahme zu machen, zum Beispiel, wenn bei
+   /Einrichtung/ einer Gruppe die /Charta/ einer anderen Gruppe in
+   einem unstrittigen Detail angepaßt werden soll.
+
 Umbenennung
    einer Gruppe geschieht durch /rmgroup/ und anschließenden
    /newgroup/. Damit besteht wie beim /Löschen/ die Gefahr, auf vielen
@@ -1080,6 +1092,16 @@ Verfahrensbetreuer
    dem jeweiligen Verfahrensbetreuer nötig, bis ein Text reif zur
    Veröffentlichung ist.
 
+Verknüpfungsverbot
+   nennt man die Bestimmung der /Einrichtungsregeln/, daß über jede
+   Gruppe einzeln abzustimmen ist. Sie besagt, daß zwischen mehreren
+   im Rahmen einer /Sammelabstimmung/ behandelten Gruppen keine
+   stimmtechnischen Abhängigkeiten bestehen sollen.
+
+   In einigen seltenen Fällen, zum Beispiel bei einer /Reorganisation/,
+   kann es sinnvoll sein, von diesem Verbot durch eine /weitere Regel/
+   eine Ausnahme zu machen.
+
 Vollständigkeit
    bedeutet, daß es innerhalb von /de.*/ zu jedem nur denkbaren Thema
    eine passende Gruppe gibt. Welche das im Einzelfall ist, kannst Du
@@ -1089,6 +1111,16 @@ Vollst
    Die Vollständigkeit von /de.*/ wird durch die /misc-Gruppen/,
    insbesondere durch /de.etc.misc/, sichergestellt.
 
+VV (= vereinfachtes Verfahren; das)
+   heißt der Versuch, eine Sachfrage ohne /Diskussion/ und Abstimmung
+   zu entscheiden. Das ist meist nur dann sinnvoll, wenn es um kleine
+   Änderungen an einer /Charta/ oder /Kurzbeschreibung/ geht.
+
+   Ein VV wird wie ein /RfD/ in /dana/ und allen betroffenen Gruppen
+   veröffentlicht. Falls aus der /Netzöffentlichkeit/ kein Widerspruch
+   bei der /dana-Moderation/ eingeht, gilt das VV als erfolgreich.
+   Näheres hierzu steht in den /Einrichtungsregeln/.
+
 Wahlabbruch
    heißt die Entscheidung des /Wahlleiters/, einen /CfV/ nicht weiter
    auszuwerten, sondern die Abstimmung ohne Ergebnis zu beenden. Dies
@@ -1133,6 +1165,11 @@ weitere Regel
    sollte man nur in Ausnahmefällen und dann in enger Absprache mit der
    /dana-Moderation/ treffen. Sie muß im letzten /RfD/ erwähnt werden.
 
+Zotty-Traffic (der)
+   nennt man /Scheintraffic/, der als Reaktion auf einen /RfD/ zur
+   /Löschung/ einer Gruppe erzeugt wird. Namensgebend waren die vielen
+   vergeblichen Versuche, die Gruppe de.alt.zotty.answers zu löschen.
+
 2/3-Mehrheit
    der Stimmen ist in einem /Result/ nötig, um eine Entscheidung
    durchzusetzen. Das heißt, daß mindestens doppelt so viele Jastimmen
@@ -1148,4 +1185,4 @@ Anregungen zu diesem Text: Adrian Suter, Andreas Riedel, Christian
 Pree, Dirk Nimmich, Frank Ellermann, Gerhard Jahnke, Kai-Olaf Runge,
 Karsten Huppert, Ludwig Boeckel, Marc 'HE' Brockschmidt, Michael Dahms,
 Michael Ottenbruch, Nikolaus Rath, Olaf Schneider, Oliver Ding, Simon
-Paquet, Uwe Tetzlaff.
+Paquet, Stefan Ram, Uwe Tetzlaff, Wolfgang Jäth.
This page took 0.014182 seconds and 4 git commands to generate.