Neuer Abschnitt: Vereinfachtes Verfahren (6.)
[faqs/dana-manual.git] / dana-manual
index 31b2e79..bf97d87 100644 (file)
@@ -1,6 +1,6 @@
 Archive-name: de-newusers/dana-manual
 Posting-frequency: weekly
-Version: 2.1.2
+Version: 2.1.6
 Last-modified: (unreleased)
 URL: http://www.kirchwitz.de/~amk/dai/dana-manual
 URL: http://th-h.de/faq/dana-manual.txt
@@ -47,19 +47,22 @@ Inhalt
 4. Abstimmungsphase
    4.1. Voraussetzungen für die Durchführung einer Abstimmung
    4.2. Inhalt und Aufbau eines CfV
-   4.3. Abstimmungsphase
-   4.4. Auswertung und Ergebnis der Abstimmung
+   4.3. Sonderfall: CfV mit persönlichem Wahlschein
+   4.4. Abstimmungsphase
+   4.5. Auswertung und Ergebnis der Abstimmung
 
 5. Verfahrensabschluss und Umsetzung
 
-6. Quellen
-   6.1. Grundlegende Informationen
-   6.2. Weiterführende Hinweise
-   6.3. Webseiten
+6. Sonderfall: Vereinfachtes Verfahren (VV)
 
-7. Maintainer und Kontakt
-   7.1. Derzeitige Maintainer
-   7.2. Frühere Fassungen
+7. Quellen
+   7.1. Grundlegende Informationen
+   7.2. Weiterführende Hinweise
+   7.3. Webseiten
+
+8. Maintainer und Kontakt
+   8.1. Derzeitige Maintainer
+   8.2. Frühere Fassungen
 
 ======================================================================
 
@@ -89,7 +92,7 @@ Erfahrungen wieder.
 |   URL: http://www.kirchwitz.de/~amk/dai/einrichtung
 
 (Eine Liste aller in diesen Erläuterungen genannten Quellen findet
-sich noch einmal in Abschnitt 6.)
+sich noch einmal in Abschnitt 7.)
 
 Dieser Text bezieht sich nicht auf die Einrichtung von Gruppen in der
 Unterhierarchie de.alt.* (vgl. Anhang A zu den Einrichtungsregeln).
@@ -113,7 +116,7 @@ Listen der Newsgroups gef
 Liste kann dann jeder Newsserverbetreiber seinen Gruppenbestand
 abgleichen.
 
-Für de.* wird die definitive Liste der bestehenden Newsgroups von der
+Für de.* wird die kanonische Liste der bestehenden Newsgroups von der
 Moderation von de.admin.news.announce geführt, die jeden Monat auch
 eine entsprechende, digital signierte Steuernachricht (checkgroups)
 versendet, mit der die meisten Newsserverbetreiber ihren
@@ -224,7 +227,7 @@ Wochen) oder der Ver
 * einwöchige Einspruchsfrist
 
 Die Abstimmung wird durch einen Abstimmungsleiter ("Votetaker")
-durchgeführt, der den 1. CfV zur Veröffentlichung einreicht, die
+durchgeführt, der die CfVs zur Veröffentlichung einreicht, die
 Stimmen per E-Mail sammelt, bestätigt und auszählt und am Ende das
 Ergebnis der Abstimmung zur Veröffentlichung einreicht. Es muss sich
 dabei ausdrücklich nicht um dieselbe Person wie den Proponenten
@@ -929,7 +932,7 @@ Sonderf
   besteht, dass entweder kein Vorschlag eine Mehrheit erhält (obwohl
   die Mehrzahl der Abstimmenden durchaus generell für eine Einrichtung
   der entsprechenden Gruppe(n) ist) oder am Ende ein Konglomerat von
-  Vorschlägen angenommen wird, dass so niemand gewollt hat.
+  Vorschlägen angenommen wird, das so niemand gewollt hat.
 
   Die für die Abstimmung in diesem Fall zu beachtenden Regeln für
   "kombinierte Votings" finden sich in Teil 9 der Einrichtungsregeln
@@ -1168,8 +1171,8 @@ Submissionsadresse) - notfalls in mehreren Varianten - feststehen.
 ===================
 
 Die Abstimmung über einen Vorschlag findet per E-Mail statt. Die
-abgegebenen Stimmen werden während des Abstimmungszeitraums an die E-
-Mail-Adresse des Abstimmungsleiters ("Votetaker") versandt, der sie
+abgegebenen Stimmen werden während des Abstimmungszeitraums an die
+E-Mail-Adresse des Abstimmungsleiters ("Votetaker") versandt, der sie
 auszählt und am Ende ein Ergebnis der Abstimmung mit Namen, E-Mail-
 Adresse und Stimmabgabe aller Teilnehmer veröffentlicht. Die
 Durchführung der Abstimmung muss nicht zwingend durch den oder die
@@ -1257,14 +1260,14 @@ pr
   Siehe dazu auch:
 
   + GVV-FAQ
-|   From: Thomas Hochstein <gvv@gvv.th-h.de>
+|   From: Thomas Hochstein <thh@votetaker.de>
 |   Newsgroups: de.admin.infos,de.admin.news.groups
-|   Subject: <2011-02-19> GVV-FAQ
+|   Subject: <2011-09-24> GVV-FAQ
 |   
 |   Archive-name: de-admin/gvv-faq
 |   Posting-frequency: weekly
-|   Last-modified: 2011-02-19
-|   URL: http://gvv.th-h.de/faq.php
+|   Last-modified: 2011-09-24
+|   URL: http://votetakers.de/faq.php
 |   URL: http://www.kirchwitz.de/~amk/dai/gvv-faq
 
 4.2. Inhalt und Aufbau eines CfV
@@ -1410,7 +1413,48 @@ werden. Den zutreffenden Endtermin der Abstimmung, der sich aus dem
 Zeitpunkt der Veröffentlichung ergibt, setzt die Moderation dann
 selbst ein.
 
-4.3. Abstimmungsphase
+4.3. Sonderfall: CfV mit persönlichem Wahlschein
+------------------------------------------------
+
+Ergänzend zu der üblichen Form der Abstimmung, bei der bereits der CfV
+einen Wahlschein enthält, sehen die Einrichtungsregeln in ihrem Teil
+6a auch die Möglichkeit einer Abstimmung unter Verwendung persönlicher
+Wahlscheine vor.
+
+Diese 1998/1999 eingeführte Verfahrensweise [5] soll die Manipulation
+von Abstimmungen erschweren, indem sie das normale
+Abstimmungsverfahren durch ein Zwei-Schritt-Verfahren ersetzt: der
+Abstimmungswillige muss zunächst einen persönlichen Wahlschein beim
+Votetaker anfordern, der ein kodiertes, eindeutig dem
+Abstimmungswilligen zuzuordnendes Merkmal erhält und sodann diesen
+persönlichen - und an seine E-Mail-Adresse gekoppelten - Wahlschein
+ausgefüllt zurücksenden. Andere Wahlscheine oder die Verwendung einer
+anderen E-Mail-Adresse werden nicht akzeptiert.
+
+Diese Vorgehensweise soll u.a. verhindern, dass vorausgefüllte
+Wahlscheine verbreitet werden, die durch beliebige Netzteilnehmer ohne
+Kenntnis des Verfahrens (oder gar ohne Kenntnis von der Existenz des
+Usenets) dann an die Abstimmungsadresse versandt werden. Als
+Nebeneffekt wird damit die zur selben Zeit festgeschriebene Forderung,
+dass die zur Abstimmung verwendete Adresse gültig sein, d.h. E-Mails
+entgegennehmen muss, überprüfbar - denn nur wer eine gültige Adresse
+als Absender verwendet, kann den Wahlschein erhalten, und nur so - und
+mit dieser Adresse - kann er an der Abstimmung teilnehmen.
+
+Da allerdings weiterhin andere Manipulationsmöglichkeiten verbleiben
+und der Aufwand für die Durchführung dieses Verfahrens vergleichsweise
+hoch ist, wird ein Verfahren nach Teil 6a der Regeln nur selten
+durchgeführt.
+
+In der Abstimmungssoftware Usevote (siehe 4.1.) ist die Durchführung
+solcher Verfahren implementiert.
+
+[5] Der Vorschlag und die entsprechende Begründung lassen sich im
+    Archiv von Google Groups unter
+    <http://groups.google.com/group/de.admin.news.announce/browse_frm/thread/fd056d977d6a5240>
+    nachlesen.
+
+4.4. Abstimmungsphase
 ---------------------
 
 Während der drei- oder vierwöchigen Abstimmungsphase muss der
@@ -1435,14 +1479,14 @@ Stimmabgaben!) enth
 Stimmen voraussichtlich als ungültig gewertet werden. Weil auch der 2.
 CfV im Rahmen der üblichen Bearbeitungszeiten regelmäßig nicht sofort,
 sondern erst nach einigen (Stunden oder) Tagen veröffentlicht werden
-wird, schadet es nicht, den Zeitpuntk anzugeben, zu dem die Liste der
+wird, schadet es nicht, den Zeitpunkt anzugeben, zu dem die Liste der
 Abstimmenden erstellt wurde, und auch den 2. CfV bereits ein oder zwei
 Tage vor dem geplanten Veröffentlichungszeitraum einzureichen.
 
 Mit dem Ablauf der Abstimmungsperiode (in der Regel um Mitternacht)
 endet die Abstimmung. Verspätete Stimmen werden nicht mehr gezählt.
 
-4.4. Auswertung und Ergebnis der Abstimmung
+4.5. Auswertung und Ergebnis der Abstimmung
 -------------------------------------------
 
 Nach dem Ende der Abstimmung wird diese durch den Votetaker ausgezählt.
@@ -1469,7 +1513,10 @@ vornehmen. Unklarheiten sollten mit den betroffenen
 Abstimmungsteilnehmern geklärt werden. Im Einzelfall kann auch die
 Meinung der Moderation zu einer umstrittenen Frage eingeholt werden;
 es empfiehlt sich, zumindest die Entscheidungen der Moderation aus
-vergangenen Jahren zu früheren Zweifelsfällen zu Rate zu ziehen.
+vergangenen Jahren zu früheren Zweifelsfällen zu Rate zu ziehen. Diese
+sind, soweit sie eine Bedeutung über den konkret entschiedenen
+Einzelfall hinaus haben und nicht später revidiert wurden, unter
+<http://www.dana.de/archiv.html> auch im Web veröffentlicht.
 
 Bei der Auswertung sollte der Votetaker im eigenen Interesse die
 datenschutzrechtlichen Regelungen der Jurisdiktion(en), der oder denen
@@ -1480,11 +1527,11 @@ Einwilligungserkl
 
 Danach ist eine Ergebnisveröffentlichung ("Result") vorzubereiten.
 Üblich ist es, die Gesamtzahl der gültigen Stimmen und sodann für
-jeden Abstimmungspunkt die JA- und NEIN-Stimmen sowie die Enthaltungen
-und ungültigen Stimmabgaben zu nennen. Angenommen ist der Vorschlag,
-wenn mindestens 60 JA-Stimmen eingegangen sind und die Anzahl der JA-
-Stimmen mindestens doppelt so groß ist wie die Anzahl der NEIN-Stimmen
-(2/3-Mehrheit).
+jeden Abstimmungspunkt die Anzahl der JA- und NEIN-Stimmen, der
+Enthaltungen und ungültigen Stimmabgaben zu nennen. Angenommen ist der
+Vorschlag, wenn mindestens 60 JA-Stimmen eingegangen sind und die
+Anzahl der JA-Stimmen mindestens doppelt so groß ist wie die Anzahl
+der NEIN-Stimmen (2/3-Mehrheit).
 
 Zwingend ist zudem die Veröffentlichung einer Liste aller Abstimmenden
 mit Namen und E-Mail-Adresse sowie Stimmabgabe. Auch Enthaltungen und
@@ -1507,7 +1554,7 @@ jeder Interessierte Einspruch mit der Begr
 bei der Durchführung der Abstimmung schwerwiegende Unregelmäßigkeiten
 gab. Das können bspw. technische Probleme mit der Abstimmadresse sein,
 die Nichtwertung oder falsche Wertung von Stimmen durch den Votetaker
-oder einer der bereits unter 4.4. angerissenen Manipulationsversuche.
+oder einer der bereits unter 4.5. angerissenen Manipulationsversuche.
 
 Mit fruchtlosem Ablauf der Einspruchsfrist wird das Ergebnis der
 Abstimmung bestandskräftig; die Moderation von de.admin.news.announce
@@ -1528,13 +1575,43 @@ wenn 
 
 Das Einrichtungsverfahren ist damit beendet.
 
-6. Quellen
+6. Sonderfall: Vereinfachtes Verfahren (VV)
+===========================================
+
+Nicht jeder marginale Änderungsvorschlag muss zwingend das vorstehend
+geschilderte umfangreiche Verfahren nach sich ziehen. Für kleinere
+Änderungen sehen die Einrichtungsregeln in ihrem Teil 10 ein sog.
+"Vereinfachtes Verfahren" (kurz "VV") vor, bei dem Diskussions- und
+Abstimmungsphase zugunsten einer Widerspruchslösung entfallen.
+
+Bei einem VV wird der entsprechende Änderungsvorschlag, der dieselben
+Anforderungen wie ein RfD erfüllen muss (siehe 3.1.), zur
+Veröffentlichung in de.admin.news.announce bei <moderator@dana.de>
+eingereicht. Dieser Vorschlag im vereinfachten Verfahren muss darüber
+hinaus ausdrücklich darauf hinweisen, dass die vorgeschlagene Änderung
+ohne weiteres vorgenommen wird, wenn ihr nicht binnen einer
+gleichfalls anzugebenden Frist, die mindestens zwei Wochen betragen
+muss, per E-Mail an die Moderation von de.admin.news.announce (deren
+E-Mail-Adresse anzugeben ist) widersprochen wird. 
+
+Nach Abschluss der Widerspruchsfrist stellt die Moderation von
+de.admin.news.announce entweder fest, dass kein Widerspruch
+eingegangen ist und der Vorschlag angenommen wurde, oder
+veröffentlicht Namen und E-Mail-Adresse der Widerspruchsführer. Im
+letzteren Fall ist das VV gescheitert und kann durch den Proponenten
+als normales Verfahren mit dem 1. RfD fortgeführt oder aufgegeben
+werden.
+
+Wenn der Änderungsvorschlag angenommen wurde, wird er durch die
+Moderation von de.admin.news.announce umgesetzt (siehe 5.).
+
+7. Quellen
 ==========
 
 Alle in diesen Erläuterungen genannten Quellen sind hier noch einmal
 zusammengefasst und um weitere Hinweise ergänzt.
 
-6.1. Grundlegende Informationen
+7.1. Grundlegende Informationen
 -------------------------------
 
 Folgende Texte sollten einem Proponenten unbedingt bekannt sein:
@@ -1568,7 +1645,7 @@ Folgende Texte sollten einem Proponenten unbedingt bekannt sein:
 | Posting-frequency: weekly
 | URL: http://www.kirchwitz.de/~amk/dni/de-newsgruppen
 
-6.2. Weiterführende Hinweise
+7.2. Weiterführende Hinweise
 ----------------------------
 
 Folgende Texte sind allgemein oder für spezielle Fragen hilfreich oder
@@ -1617,14 +1694,14 @@ von Interesse:
   <http://groups.google.de/group/de.admin.news.announce/msg/b850df16546fd0ea>
 
 + GVV-FAQ
-| From: Thomas Hochstein <gvv@gvv.th-h.de>
+| From: Thomas Hochstein <thh@votetaker.de>
 | Newsgroups: de.admin.infos,de.admin.news.groups
-| Subject: <2011-02-19> GVV-FAQ
+| Subject: <2011-09-24> GVV-FAQ
 | 
 | Archive-name: de-admin/gvv-faq
 | Posting-frequency: weekly
-| Last-modified: 2011-02-19
-| URL: http://gvv.th-h.de/faq.php
+| Last-modified: 2011-09-24
+| URL: http://votetakers.de/faq.php
 | URL: http://www.kirchwitz.de/~amk/dai/gvv-faq
 
 + Filtermaßnahmen bei der Durchführung von Abstimmungen
@@ -1658,14 +1735,17 @@ von Interesse:
 | Last-modified: 2011-03-03
 | Posting-frequency: monthly  
 
-6.3. Webseiten
++ Entscheidungen der Moderation von de.admin.news.announce
+  <http://www.dana.de/archiv.html>
+
+7.3. Webseiten
 --------------
 
 Folgende Webseiten sollten bekannt sein oder können bei der Durchführung des
 Einrichtungsverfahrens helfen:
 
 + Webseite der Moderation von de.admin.news.announce
-  <http://www.dana.de/status.html>
+  <http://www.dana.de/>
 
 + "Aktueller Stand der Diskussionen und Abstimmungen" (dana-Status)
   wöchentlich veröffentlicht in de.admin.news.announce
@@ -1674,13 +1754,16 @@ Einrichtungsverfahrens helfen:
 + RfD-Generator
   <http://piology.org/cgi-bin/rfd.pl>
 
++ GVV-Statusübersicht
+  <http://votetakers.de/status.php>
+
 + Abstimmungssoftware UseVote
   <http://www.usevote.de>
 
-7. Maintainer und Kontakt
+8. Maintainer und Kontakt
 =========================
 
-7.1. Derzeitige Maintainer
+8.1. Derzeitige Maintainer
 --------------------------
 
 Maintainer dieser FAQ: Thomas Hochstein <thh@inter.net>
@@ -1706,7 +1789,7 @@ F
 - 0liver Seyfert
 gedankt.
 
-7.2. Frühere Fassungen
+8.2. Frühere Fassungen
 ----------------------
 
 Maintainer bis 2010: Thomas Roessler, Dirk Nimmich
This page took 0.015919 seconds and 4 git commands to generate.